Archiv

28.05.2020

Haus & Grund Rheinland Westfalen begrüßt die geplante Reform der Verordnung zur Dichtheitsprüfung am privaten Abwasserkanal. Die Behauptung der Grünen-Fraktion in ihrer Pressemitteilung vom 27. Mai, Haus & Grund habe den Entwurf kritisiert, ist nicht korrekt. Vielmehr lobte der Eigentümerverband in der Sachverständigenanhörung im Landtag, dass die Reform Rechtssicherheit schafft. mehr…


27.05.2020

Der Bund arbeitet an einer Reform des Wohnungseigentumsrechts. Modernisierungen sollen leichter, das Zusammenspiel mit dem Mietrecht besser werden und Verwalter mehr Kompetenzen bekommen. Doch ganz ausgereift ist der Entwurf noch nicht. Haus & Grund warnt: Wohnungseigentümer müssen stets die Kontrolle über ihr Eigentum haben können. Der Entwurf brauche Nachbesserungen. mehr…


26.05.2020

Windräder können Anwohner empfindlich stören: Durch ständigen Schattenschlag und Geräuschpegel. Weil für die Energiewende immer mehr Windkraftanlagen entstehen sollen, ist die Frage nach dem zulässigen Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohnbebauung dringlich. NRW hatte sie eigentlich beantwortet – doch der Bund macht jetzt einen Strich durch die Rechnung. mehr…


25.05.2020

Die Coronavirus-Pandemie hat viele Menschen in Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit gestürzt. Um trotzdem die Miete zahlen zu können, ist das Wohngeld der Rettungsanker. Der Zuschuss ist inzwischen auch so hoch und so unbürokratisch zu bekommen wie nie zuvor – zumindest in der Theorie. Die Praxis sieht mitunter anders aus, wie das Beispiel Köln zeigt: Hier versinkt das Amt in der Antragsflut. mehr…


20.05.2020

Am Haus erzeugten Strom mit den Betriebskosten abrechnen: Das sollte der Gesetzgeber Vermietern endlich erlauben, findet Haus & Grund. So könnten Mieter direkt mit günstigem Ökostrom versorgt werden, der auf dem Dach ihres Mietshauses erzeugt wird. Bisher sind die gesetzlichen Regelungen für diesen sogenannten Mieterstrom viel zu kompliziert, so dass es kaum solche Angebote gibt. mehr…


19.05.2020

Gesetz ist es schon lange: Holzfeuerstätten wie Kaminöfen oder Kachelöfen bekommen es mit strengeren Abgasgrenzwerten zu tun. Dafür hat die Politik lange Fristen gesetzt – Ende dieses Jahres läuft eine weitere davon aus. Wir informieren, bei wem Ende des Jahres der Ofen ausgeht – falls der Eigentümer nicht rechtzeitig eine Modernisierung oder einen Austausch in Angriff nimmt. mehr…


18.05.2020

Für die Vermietung gilt schon länger das Bestellerprinzip: Wer den Makler beauftragt hat, bezahlt ihn auch. Lange ist diskutiert worden, ob das auch für den Verkauf von Immobilien eine gute Idee wäre. Immerhin gelten die hohen Kaufnebenkosten in Deutschland als große Hürde für den Eigentumserwerb. Nun hat der Bundestag ein Reförmchen beschlossen: Ein „Bestellerprinzip light“. mehr…


15.05.2020

Gute Nachrichten für Bauherren in NRW: Das Land möchte noch in der zweiten Jahreshälfte des laufenden Jahres die digitale Baugenehmigung an den Start bringen. Bürger und Unternehmen sollen dann nach den Worten von Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) ihre Bauanträge komplett digital beim Bauamt einreichen können. Das soll zu kürzeren Bearbeitungszeiten beitragen. mehr…


14.05.2020

Die Stürme „Dragi“ und „Eberhard“ im März 2019 haben Nordrhein-Westfalen in der bundesweiten Rangliste der größten Unwetterschäden auf den zweiten Platz gepustet. Nur südlich des Weißwurst-Äquators gab es letztes Jahr noch höhere Schäden an Gebäuden und Hausrat zu verzeichnen. Immerhin: Die allermeisten Eigentümer sind in NRW gegen Sturmschäden versichert. mehr…


13.05.2020

Bei der Vermietung von Gewerberäumen ist für Vermieter vieles anders als bei der Vermietung von Wohnungen. Ein Aspekt ist beispielsweise die Umlage von Betriebskosten. Bei gewerblichen Räumen kann es durchaus andere Betriebskostenarten geben als bei Wohnräumen. Kann man einfach schreiben, dass „sämtliche Betriebskosten“ der Mieter trägt? mehr…